Aktualisierung 26.11.2018

 

Politisch angestoßen von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN und kritisiert von vielen Flüchtlingshelfer/innen wird seit Sommer 2018 das Handeln der Kreisverwaltung bezüglich Abschiebungen und in diesem Zusammenhang von in Ausbildung und Arbeit befindlicher Geflüchteter. Dieses Thema wird seit kurzem auch unter dem Begriff "Spurwechsel" auf Bundes- und Landesebenen diskutiert.

 

Hier eine Zusammenfassung:

Stellungnahme von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN vom 7.8.2018:

www.gruene-gifhorn.de/2018/08/07/ausbildungswillige-werden-abgeblockt/

 

Stellunnahme des Landkreises Gifhorn vom 8.8.2018:

www.gifhorn.de/magazin/artikel.php?artikel=3157&type=2&menuid=117&topmenu=182

 

Auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen nimmt Stellung:

www.nds-fluerat.org/33841/aktuelles/auch-niedersachsen-schiebt-gut-integrierte-menschen-in-prekaere-verhaeltnisse-ab/

 

Eine weitere Stellungnahme von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN vom 12.9.2018 incl. einer persönlichen Erklärung:

www.gruene-gifhorn.de/2018/09/12/persoenliche-erklaerung/

 

BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN stellt eine Anfrage für die nächste Sitzung des Kreistags am 12.12.2018 (siehe auch Presseartikel unten):

www.gruene-gifhorn.de/2018/11/24/anfrage-arbeitsaufnahme-gefluechtete/


Gifhorner Rundschau vom 28.11.2018
Gifhorner Rundschau vom 28.11.2018